Weshalb ist die Buchhaltung auch für Gastronomen wichtig?

Eine sauber geführte Buchhaltung ist eine Grundlage für die erfolgreiche Geschäftstätigkeit. Sie bietet in erster Linie einen Blick zurück in die Vergangenheit, den letzten Monat, das letzte Quartal oder das Vorjahr und misst den bereits erwirtschafteten Erfolg. In zweiter Linie aber sagen diese Zahlen bereits etwas über die finanzielle Belastung in der Zukunft aus. Denn sie bilden beispielsweise die Bemessungsgrundlage für zukünftige Akontozahlungen von Geschäfts- und Sozialversicherungen, deren Kostenanteil gerade in personalintensiven Branchen wie dem Gastgewerbe erheblich ist.

Ich kenne meinen Kassenbestand, das reicht mir

Dieses Argument wird der Komplexität einer Betriebsführung im Gastronomiebereich nicht gerecht. Ein Wirt oder eine Wirtin führt ein KMU mit verschiedensten Anspruchsgruppen, die unmittelbar einen grossen Einfluss auf das Endprodukt haben.

 

Neben einem guten Beziehungsnetz zu Lieferanten und einer guten Personalführung ist auch der finanzielle Durchblick entscheidend für eine nachhaltige und profitable Betriebsführung.

 

Aus der Buchhaltung lassen sich Entwicklungen erkennen, die erst in der Zukunft zu einem Risiko werden können. Dadurch erhalten Sie die Chance rechtzeitig Massnahmen zu ergreifen um den Betrieb auch in wirtschaftlich unsicheren Zeiten wirkungsvoll und vorausschauend zu lenken.

Gastronomie Buchhaltung

Küchenchef Gäste bedienen

Die Buchhaltung ist nur eine lästige Pflicht

Ja die Buchhaltung nachzuführen kostet Zeit und Geld und wirklich verkaufen kann man damit auch nichts. Sie lenkt davon ab für die Gäste ein zauberhaftes Menu zu kochen und neue Konzepte zu erproben. Gerade deshalb ist es wichtig, einen Treuhänder als Ansprechpartner zu haben, der einem einen grossen Teil dieser lästigen Pflicht abnimmt.

 

Denn mit einer sauber geführten Buchhaltung spart man auch Geld. Dank der ordentlichen Erfassung sämtlicher Ausgaben in der Buchhaltung ist sichergestellt, dass der Unternehmenserfolg korrekt ausgewiesen wird und man nicht zu viel Steuern bezahlt. Darüber hinaus kann die Mehrwertsteuerabrechnung pünktlich und genau erfolgen und es ist sofort bekannt welcher Betrag an die eidgenössische Steuerverwaltung abzuliefern ist.


Ein Treuhänder ist doch viel zu teuer

Das mag aufgrund der hohen Stundensätze zunächst einmal so wirken, in der Regel macht das Honorar aber nur einen sehr geringen Anteil an den Gesamtkosten aus. Darüber hinaus erhalten Sie mit einem Treuhänder einen Geschäftspartner, der sich zusammen mit Ihnen aktiv für eine positive Entwicklung Ihres Unternehmens einsetzt.

 

Währenddem Ihr Treuhänder für Sie die lästige Pflicht der Buchführung übernimmt, haben Sie genügend Zeit um Ihre Gäste zu bewirten, neue Gastronomiekonzepte umzusetzen oder ihr Personal optimal auszubilden.

 

Sprechen Sie frühzeitig mit ihrem Treuhänder über die Ausgestaltung der Zusammenarbeit, oft kann dank einer gut organisierten Übermittlung von Kassenabschlüssen, Belegen und Kreditorenrechnungen der Aufwand reduziert und damit Kosten gespart werden.

 

Sprechen Sie mit uns, wir beraten Sie gerne.