Coronavirus - Aktuellste Informationen

letztes Update: Mittwoch, 25. März 2020, 22.00 Uhr

 

In der Schweiz nimmt die Zahl der Corona-Infizierungen rasch zu. Der Bundesrat hat die Situation in der Schweiz als «ausserordentliche Lage» eingestuft. Der Bundesrat ruft die Bevölkerung auf, Verantwortung zu übernehmen: Bleiben Sie zu Hause.

Massnahmen der Regierung zum Schutz der Gesundheit der Bevölkerung

  • Alle Läden, Restaurants, Bars sowie Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe werden mit Ausnahme von Lebensmittelläden und Gesundheitseinrichtungen geschlossen
  • Mobilmachung bis zu 8000 Armeeangehöriger für Gesundheitswesen, Logistik und Sicherheit
  • Verbot von Präsenzunterricht an allen Bildungseinrichtungen
  • Verbot von allen öffentlichen und privaten Veranstaltungen
  • Verbot von Ansammlungen von mehr als fünf Personen
  • Vorübergehender Rechtsstillstand im Betreibungswesen
  • Bewilligungspflicht für die Ausfuhr medizinischer Schutzausrüstung
  • Sämtlichen Personen aus dem Ausland, mit Ausnahme des Fürstentum Liechtenstein wird die Einreise in die Schweiz auf dem Land- und Luftweg verweigert (Ausnahmen sind möglich, beispielsweise für Personen, die in der Schweiz wohnen oder arbeiten.)
  • Besuchsverbot für alle Spitäler, Alters- und Pflegeheime sowie Invalideneinrichtungen (Kanton Zürich)

Auswirkungen auf die Wirtschaft

Das Auftreten des Coronavirus und die dadurch ergriffenen Schutzmassnahmen der Behörden lösen Lieferengpässe und Nachfragerückgänge aus, die zu Arbeitsausfällen führen können. Als Unternehmerin und Unternehmer sind Sie in dieser Situation speziell gefordert den kurz- und langfristigen Auswirkungen entgegenzutreten.

Kurzarbeit infolge des Coronavirus

Kurzarbeit ist die vorübergehende Reduzierung oder Einstellung der Arbeit in einem Betrieb aus unvermeidbaren wirtschaftlichen Gründen. Arbeitsausfälle als Folge des Coronavirus gehören nicht zum normalen Betriebsrisiko und berechtigen zum Bezug der Kurzarbeitsentschädigung (KAE).

Massnahmenpaket Wirtschaft

Bundesrat stockt Corona-Hilfe auf über 40 Milliarden Franken auf.

 

Unbürokratisch, gezielt und rasch. So will der Bundesrat der Wirtschaft, der Kultur und dem Sport helfen. Er will verhindern, dass solide Unternehmen in Schwierigkeiten geraten.



Infos für selbständigerwerbende

Selbständigerwerbende, die durch die Massnahmen des Bundesrates zur Bekämpfung des Coronavirus Einkommensverluste erleiden, haben Anspruch auf Entschädigung.

Infos für Stockwerk- und Miteigentümer/innen

Einberufene oder geplante Versammlungen werden aufgrund des Verbotes von allen öffentlichen und privaten Veranstaltungen abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Infos für Mieter und Mieterinnen

Wir sind mit sämtlichen von uns beauftragten Reinigungsinstituten in Kontakt um sicherzustellen, dass die verschärften Hygienemassahmen auch im Bereich der Hausreinigung umgesetzt werden.



Infos des Bundesamtes für Gesundheit

Bleiben Sie zu Hause, insbesondere, wenn Sie alt oder krank sind. Es sei denn, Sie müssen zur Arbeit gehen und können nicht von zu Hause aus arbeiten; es sei denn, Sie müssen zum Arzt oder zur Apotheke gehen; es sei denn, Sie müssen Lebensmittel einkaufen oder jemandem helfen.



News Service Bund [DE]

Coronavirus: Bundesrat genehmigt die Deaktivierung des antizyklischen Kapitalpuffers (Fr, 27 Mär 2020)
Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. März 2020 dem Antrag der Schweizerischen Nationalbank (SNB) zugestimmt, den antizyklischen Kapitalpuffer per sofort zu deaktivieren. Diese Massnahme erhöht den Handlungsspielraum der Banken bei der Kreditvergabe zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen im Zusammenhang mit dem Coronavirus.
>> mehr lesen

Coronavirus: Kantone können in Ausnahmefällen kurzzeitig zusätzliche Massnahmen beantragen (Fri, 27 Mar 2020)
Der Bundesrat kann den Kantonen im Kampf gegen das Coronavirus erlauben, kurzzeitig die Tätigkeit bestimmter Wirtschaftsbranchen einzuschränken oder einzustellen, wenn die epidemiologische Situation dies erfordert. An seiner Sitzung vom 27. März 2020 hat er eine Anpassung der entsprechenden Verordnung beschlossen.
>> mehr lesen

Coronavirus: Zügeln ist unter Einhaltung der BAG-Vorgaben möglich (Fri, 27 Mar 2020)
Der Bundesrat hat am 27. März 2020 Massnahmen im Mietrecht im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus geprüft. Der Bundesrat präzisiert, dass Umzüge weiterhin zulässig sind. Er hält aber explizit fest, dass dabei die Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit BAG eingehalten werden müssen. Weiter hat der Bundesrat die Fristen bei Zahlungsrückständen bei Wohn- und Geschäftsmieten von 30 auf 90 Tage verlängert. Dies für Zahlungsrückstände im Zusammenhang mit der Bekämpfung des Coronavirus und für Mieten, die zwischen dem 13. März und dem 31. Mai 2020 fällig werden. Weiter ruft der Bundesrat Vermieter- und Mieterschaft ausdrücklich dazu auf, sich gemeinsam um einvernehmliche Lösungen zu bemühen.
>> mehr lesen

COVID-19: Armee unterstützt die Eidgenössische Zollverwaltung (Fri, 27 Mar 2020)
Das veränderte Grenzregime infolge COVID-19 stellt die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) vor personelle Herausforderungen, insbesondere in der längeren Durchhaltefähigkeit. Seit heute Freitag, 27. März 2020 wird sie deshalb von der Armee mit Militärpolizisten und einem Milizbataillon unterstützt.
>> mehr lesen

G20 Ausserordentlicher Leaders’ Summit zu COVID-19 (Thu, 26 Mar 2020)
Schriftliches Statement von Bundespräsidentin Sommaruga an die Teilnehmenden der Videokonferenz
>> mehr lesen

Publikationshinweis: COVID-19, Durchführung von Ausbildungen, Weiterbildungen, Kursen und Prüfungen (Thu, 26 Mar 2020)
Die Durchführung von Ausbildungen, Weiterbildungen, Kursen, Prüfungen und Untersuchungen im Strassenverkehr ist seit dem 16. März 2020 verboten.
>> mehr lesen

Coronavirus: Armee stellt subsidiären Einsatz für längere Dauer sicher (Thu, 26 Mar 2020)
Zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft und der Durchhaltefähigkeit der Armee bei der Unterstützung der zivilen Behörden drängen sich organisatorische Massnahmen auf. Durchdiener-Rekrutenschulen werden bis mindestens Ende Mai verlängert. Wiederholungskurse, die nicht für den Assistenzdienst vorgesehen sind, werden grösstenteils ausgesetzt.
>> mehr lesen

WEKO: Kartellrecht gilt während Corona-Krise (Thu, 26 Mar 2020)
Die Wettbewerbskommission (WEKO) wacht auch während der Corona-Krise über die Einhaltung des Kartellrechts. Sie bleibt aktiv und verhindert Kartellrechtsverstösse.
>> mehr lesen

Publikation Staatsrechnung 2019 (Thu, 26 Mar 2020)
Ab dem 26. März 2020 ist die Staatsrechnung 2019 in elektronischer Form auf der Webseite der Eidgenössischen Finanzverwaltung (EFV) aufgeschaltet. Die Zahlen werden auch im Datencenter zum Bundeshaushalt angeboten. Die gedruckte Version erscheint am 15. April 2020. Ergänzend zur Staatsrechnung wird der Tätigkeitsbericht der Bundestresorerie veröffentlicht.
>> mehr lesen

UBI: Freie Meinungsbildung und Diskriminierungsverbot (Thu, 26 Mar 2020)
Im Jahr 2019 gingen bei der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) 30 neue Beschwerden ein. Im gleichen Zeitraum erledigte die UBI 35 Verfahren. In drei Fällen stellte sie eine Rechtsverletzung fest. Dies geht aus dem Tätigkeitsbericht der UBI hervor.
>> mehr lesen