Nebenbücher

Neben dem Hauptbuch bilden die Nebenbücher Debitoren, Kreditoren und das Anlagebuch ergänzende Möglichkeiten die Buchhaltung noch aussagekräftiger zu gestalten.

 

 

Debitoren

Dank der Führung eines Debitorbuches verfügen Sie jederzeit über die notwendigen Informationen zu  der Zahlungsmoral Ihrer Kunden und können bei Zahlungsausständen Mahnläufe und Betreibungen zeitnah einleiten.

 

 

Kreditoren

Mit Hilfe des Kreditorbuches bereiten wir für Sie Zahlungsläufe vor, damit Ihre Lieferanten stets fristgerecht bezahlt werden und Sie dabei von allen Skonti-Abzügen profitieren. Die Zahlungsläufe werden direkt zur Begleichung auf ihr Bankkonto gestellt und können dort durch Sie freigegeben werden.

 

 

Betriebsbuchhaltung

Ab einer gewissen Umsatz- und Unternehmensgrösse ist es sinnvoll eine Betriebsbuchhaltung zu führen. Kernelemente einer jeden Betriebsbuchhaltung sind die Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnungen.

 

 

Kostenrechnungen

Bei der Kostenartenrechnung werden die entstandenen Kosten kategorisiert, z.B. in Material- oder Personalkosten. Mittels Betriebsabrechnungsbogen (BAB) werden die Kosten in der Kostenstellenrechnung auf Abteilungen oder Profit Center umgelegt wobei nach diesem Schritt eine Aussage über die Profitabilität einzelner Unternehmenssparten möglich wird. Am Ende der Kostenrechnung steht die Kostenträgerrechnung in welcher die entstandenen Kosten nach dem Verursacherprinzip den Produkten zugerechnet werden. Einzelkosten des Produkts werden dabei direkt und Gemeinkosten nach einem vordefinierten Schlüssel umgelegt. Ziel ist die Rentabilität aller Produkte überwachen zu können und wo nötig frühzeitig Massnahmen einzuleiten.